Gebührenwahn in Deutschland??

Allgemeine Hinweise zu Veranstaltungen, Online-Ori's oder Veranstaltungsvorschläge dürfen hier unterbreitet werden.

Moderator: Administrator

Gebührenwahn in Deutschland??

Ungelesener Beitragvon Peter Trunner » 11. 8. 05. 18:42

Ich weis, viel haben das Problem noch nie gehabt, aber wir wollen alles richtig machen. Darum haben wir die letzten drei Veranstaltungen komplett genehmigen lassen. Bei allen Veranstaltungen werden/wurden nur öffendliche Straßen benützt.
Zweimal im Enzkreis für je 60,- Euro und jetzt im Landkreis Heilbronn für sage und schreibe 130.- Euro (In Worten: Einhundertdreißig).
Sofort nach erhalt der Rechnung habe ich Widerspruch eingelegt und erklärt das wir den Erlös dieser Veranstaltung der AKTION MENSCH spenden wollen, so aber ein Gewinn unmöglich ist.
Es nützt nichts, der Landkreis Heilbronn besteht auf seine, wie ich finde, überzogenen Gebühren und bekommt sie auch.
Jetzt interessiert mich, wer wo wie viel bezahlt. Vielleicht rege ich mich auch umsonst auf und andere bezahlen noch mehr.
Bin mal neugierig wie das Preisgefälle in der Republik ausschaut.
Peter Trunner
Benutzeravatar
Peter Trunner
Jede Orie Gewinner
Jede Orie Gewinner
 
Beiträge: 411
Registriert: 17. 5. 05. 23:34
Wohnort: Bietigheim-Bissingen, Ba-Wü

Ungelesener Beitragvon michl » 11. 8. 05. 21:34

die 50 EURO in AM sind vertretbar.

ein besonders großer Unterschied ist zwischen LAU (sehr günstig) und BT (sehr teuer), aber es zählt wo der Start ist,

ob das der Grund ist, das in LAU viele Ories stattfinden?
AC Altdorf
MSC Wallerberg
MSC fränkische Schweiz
AC Hersbruck
MC Lauf
starten alle in diesem Landkreis, und nicht weit von mir

Michl
Einer faehrt immer hinterher, und hat vielleicht ein paar Kontrollen und Karenzminuten mehr
Benutzeravatar
michl
Alles über Ori Wisser
Alles über Ori Wisser
 
Beiträge: 118
Registriert: 13. 10. 02. 16:30
Wohnort: Amberg

Reine Willkür

Ungelesener Beitragvon georgriedel » 11. 8. 05. 22:10

Wir zahlten zuletzt 200,00 Euro.

Dagegen wehren? Wer hilft? Niemand! Also zahlen.

Da denke ich noch an eine Geschichte, gleich nach der Wiedervereinigung. Wir fuhren erstmals die Sewastopol im Osten und der gute Mann dort hatte keine Ahnung was er an Gebühren verlangen sollte. Also fragte er bei anderen Behörden herum und erfuhr, daß sowas 500,00 DM kostet. Man hatte ihm einen Rallyewettbewerb mit Sonderprüfungen rausgesucht. Und so stand es dann in meinem Kostenbescheid.

Es half alles nichts, wir mußten zahlen (die Hälfte habe ich dann selber übernommen, weil ich im Club nicht als blöd dastehen wollte.)
Benutzeravatar
georgriedel
Regional-Ori-Fahrer
Regional-Ori-Fahrer
 
Beiträge: 73
Registriert: 04. 10. 02. 23:34
Wohnort: 95233 Helmbrechts

Ungelesener Beitragvon Peter Trunner » 11. 8. 05. 22:33

michl hat geschrieben:.....ein besonders großer Unterschied ist zwischen LAU (sehr günstig) und BT (sehr teuer), aber es zählt wo der Start ist,.......

Ja jetzt müßte man am billigsten Platz den "Vor"-Start machen und .......
.....dann im eigentlichen Kampfgebiet zuschlagen.
Ich könnte / konnte es mir ja raussuchen. Meine Fahrt geht über/durch drei Landkreise. Hab dann gleich mal beim Rems-Murr-Kreis angerufen und mir den Boss geben lassen. Der hat mir jedoch für nächstes Jahr keine großen Hoffnungen gemacht. Wenn ich mich ein wenig beruhgt habe, werde ich mal im Landkreis Schwäbisch Hall an die Pforte klopfen. Aus Kostengründen möchte ich zwei/drei mal in einem Gebiet starten, da die Erkundungsfahrten und Landkarten auch richtiges Geld kosten.
Aber dann kehre ich reuemütig in den Enzkreis zurück. Das kommt davon wenn man den treuen Teilnehmern mal was Neues bieten will.
Oder ich rolle meine große Fahne wieder ein und verschwinde mit meiner Veranstaltung im Dunkel einer Herbstnacht.
Peter Trunner
Benutzeravatar
Peter Trunner
Jede Orie Gewinner
Jede Orie Gewinner
 
Beiträge: 411
Registriert: 17. 5. 05. 23:34
Wohnort: Bietigheim-Bissingen, Ba-Wü

Ungelesener Beitragvon Rosenstein » 12. 8. 05. 23:14

Hallöchen Georg,
Hallöchen Peter,


Peter Trunner hat geschrieben: Das kommt davon wenn man den treuen Teilnehmern mal was Neues bieten will.
Oder ich rolle meine große Fahne wieder ein und verschwinde mit meiner Veranstaltung im Dunkel einer Herbstnacht.

Nun mein lieber Peter, das ist es nun wirklich nicht, daß du deine Fahne einholst und in der Nacht verschwindest. Dafür würdest du im Südwesten ein zu großes Loch in die Oriekarte reissen. Dass will nun wirklich keiner.

Peter Trunner hat geschrieben:Aber dann kehre ich reuemütig in den Enzkreis zurück.

Nun denn, dann kehre doch in den Enzkreis zurück. Das nächst mal die Strecke rückwärts gefahren, bringt völlig neue 'Gesichtspunkte'.

Peter Trunner hat geschrieben: Das kommt davon wenn man den treuen Teilnehmern mal was Neues bieten will.

Nun denn Peter, ich bin mir sicher, du kannst den Teilnehmern auch auf abgefahrenen Strecken noch viel neues bieten!

Gürüße von unterm Rosenstein !
die besten Infos zur Rosenstein-Ori unter:
http://www.rosenstein-ori.de/
Benutzeravatar
Rosenstein
Jede-Ori-Fahrer
Jede-Ori-Fahrer
 
Beiträge: 75
Registriert: 30. 12. 04. 12:35
Wohnort: 73560 Böbingen a.d. Rems

Re: Reine Willkür

Ungelesener Beitragvon Peter Trunner » 15. 8. 05. 19:39

georgriedel hat geschrieben:... und der gute Mann dort hatte keine Ahnung was er an Gebühren verlangen sollte. Also fragte er bei anderen Behörden herum und erfuhr, daß sowas 500,00 DM kostet. Man hatte ihm einen Rallyewettbewerb mit Sonderprüfungen rausgesucht. Und so stand es dann in meinem Kostenbescheid. ....

Hallo Georg Riedel,

so etwas ähnliches hatte ich mal bei einer Versicherung.
Bei der ersten Ori kostete die Versicherung 60,-DM und bei der dritten dann 120,-DM. Also in Zeitraum von zwei Jahren den Preis verdoppelt.
Ich haben dann versucht die Versicherung zu wechseln und da wollte einer 10.-DM pro Teilnehmer. Ich habe dem vergeblich versucht den Unterschied zwischen Rallye und Ori zu erklären. Das war vor über 10 Jahren, ohne Dachverband und so.
Dann kam eine lange Zeit, in der ich meine Fahrten genehmigungsfrei organisiert habe. Das geht ab einer gewissen Größe nicht mehr.
Nach meinen "schlechten" Erfahrungen mit dem Copyright auf bestimmte Dinge, habe ich mir sogar die Freigabe vom Landesvermessungsamt für die Kartenausschnitte besorgt.
Das Risiko ist sehr groß, wenn man seine Fahrt im Internet präsentiert.
Gebranntes Kind scheut Feuer – gewaschenes Kind scheut Wasser.

Gruß Peter
Peter Trunner
Benutzeravatar
Peter Trunner
Jede Orie Gewinner
Jede Orie Gewinner
 
Beiträge: 411
Registriert: 17. 5. 05. 23:34
Wohnort: Bietigheim-Bissingen, Ba-Wü

Ungelesener Beitragvon michl » 15. 8. 05. 22:57

bei uns gibt es da noch einen Standortübungsplatz mit vielen schönen Schotterwegen.
die wollten 5 DM pro Fahrzeug kassieren, das wir darin fahren dürfen
damals waren es noch mehr Starter, und war uns zu teuer

Michl
Einer faehrt immer hinterher, und hat vielleicht ein paar Kontrollen und Karenzminuten mehr
Benutzeravatar
michl
Alles über Ori Wisser
Alles über Ori Wisser
 
Beiträge: 118
Registriert: 13. 10. 02. 16:30
Wohnort: Amberg

Ungelesener Beitragvon mikemannem » 16. 8. 05. 16:36

hallo peter du hast doch mal gesagt: "warum soll sich ein treuer Starter nicht mit seinem vielen Startgeldern einen Vorteil erkaufen können" ich denke dabei an die Sk bei der einfahrt in das Gebiet der Bauschuttdeponie bei meine letzten 5-10 Farten un man kann da immernoch was falsch machen. Also ruhig zurück zu den Anfängen
gruß mike
Benutzeravatar
mikemannem
Jede Orie Gewinner
Jede Orie Gewinner
 
Beiträge: 158
Registriert: 02. 11. 03. 18:34
Wohnort: Mannheim

Ungelesener Beitragvon bxfahrer » 16. 8. 05. 20:20

mikemannem hat geschrieben:ich denke dabei an die Sk bei der einfahrt in das Gebiet der Bauschuttdeponie bei meine letzten 5-10 Farten un man kann da immernoch was falsch machen.


Da waren wir das letzte Mal Fehlerfrei!!!!

Grüße

René

PS: Schalt mich mich mal bei ICQ frei...
bxfahrer
Jede Orie Gewinner
Jede Orie Gewinner
 
Beiträge: 229
Registriert: 24. 11. 04. 9:42


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron